30.03.2017

Rückspiel gegen Weißenhorn

Jeremy Black

BG muss gewinnen / Alle Mann an Bord

Nach der unnötigen 66:71 Niederlage in Weißenhorn steht die BG Karlsruhe unter Zugzwang. Die Ausgangslage jedenfalls ist klar: nur mit einem Heimsieg bleibt die BG im Rennen und kann das Entscheidungsspiel am kommenden Wochenende wieder in Weißenhorn erreichen. Im Falle einer weiteren Niederlage wäre die BG Karlsruhe dagegen wie im Vorjahr im Viertelfinale ausgeschieden.

Die Spieler wissen daher ganz genau, was sie erwartet. Anfang der Woche hat man das Spiel vom vergangenen Wochenende analysiert. Neben den beiden Scharfschützen David Krämer und Joschka Ferner, die zusammen zehn Dreier im Netz der BG versenkten, war es vor allem Aufbauspieler Marcell Pongo, den man eigentlich nie in den Griff bekam. Pongo war nicht nur mit 16 Punkten selbst erfolgreich, sondern als geschickter Taktgeber Dreh- und Angelpunkt seines Teams. Ihn gilt es vor allem besser einzuschränken. Insgesamt wird es keine leichte Aufgabe für das Team von Coach Jibril Hodges. Schließlich spielt die gegnerische Mannschaft seit annähernd drei Jahren im Wesentlichen in dieser Besetzung zusammen. Auch haben fast die Hälfte des Teams schon reichlich Erstligaluft beim ungeschlagenen BBL Tabellenführer Ratiopharm Ulm geschnuppert. 

Dennoch sollte gerade das Hinspiel Mut machen. Über 37 Minuten war man die bessere Mannschaft, um das Spiel in drei Minuten zu verschenken. Gerade hier muss der Ansatz von Spielern und Trainerstab liegen. Die Spieler müssen sich nicht nur 37, sondern volle 40 Minuten oder gegebenenfalls noch länger konzentrieren. Sollte dies gelingen, liegt ein Sieg durchaus im Bereich des Möglichen. Jedenfalls sind alle Spieler voll einsatzfähig und brennen förmlich auf eine Wiedergutmachung.

Anwurf der Begegnung BG Karlsruhe gegen Weißenhorn Youngstars ist am kommenden Samstag, den 01. April 2017 um 19 Uhr 00 in der Sporthalle des Friedrich List Gymnasiums (Ludwig-Erhard-Allee 3, 76133 Karlsruhe). Die Abendkasse öffnet um 18 Uhr 00, es gibt noch genügend Karten in allen Kategorien. Die Verantwortlichen erwarten einen Zuschauerzuspruch in etwa wie beim letzten Spiel gegen Oldenburg, also 500 Zuschauer sollten es schon werden (GS).