• Limetorrents
  • Btscene torrent
  • 23.04.2013

    Noch 2 Siege!

    Dieses Halbfinale ist mit Sicherheit nichts für schwache Nerven! Der Großteil der Fans saß zu Hause am Liveticker und verfolgte das erste Spiel dieser Runde, bei dem Vechta das Heimrecht hatte. Es war ein hammerhartes, enges Spiel, welches im Endeffekt mit einem 72:76 für uns ausging. 4 Spieler gingen mit zweistelliger Effektivität vom Platz, 5 Spieler mit zweistelliger Punkteausbeute.

    Trotz der weiten Strecke und der frühen Abfahrt an einem normalen Arbeitstag hatten sich aber auch einige Fans in dem von der BG gesponserten Bus auf den Weg nach Norden gemacht. Ich bin froh, dass alle ohne Reanimation wieder nach Hause gekommen sind, denn dieses Spiel, bei dem bis zuletzt nicht klar war, ob es 1:0 oder 0:1 stehen wird, erforderte sicher alles Vorhandene an Nerven. Da liegen die Emotionen blank, da ist dann auch nicht immer Zeit, den Knigge aus dem Rucksack zu holen.

    Nach diesem fulminanten Start stand 2 Tage später schon das nächste Spiel auf dem Terminplan. Völlig überzeugt, dass unser Heimvorteil und der Schwung aus dem ersten Spiel uns den nächsten Sieg bringen würde, hätten sich die BG-Fans lieber an das ungeschriebene Gesetz erinnert, egal ob Vechta oder Karlsruhe- gewonnen wird nur auswärts.

    Mit einer verdienten Klatsche von 60 zu 77 schenkte die BG den zweiten Sieg ab. Bis zur Halbzeit, zu der Vechta mit 9 Punkten führte, hatten die Fans den Sieg noch nicht abgeschrieben. Doch nach der Pause ging gar nichts mehr. Die 3 Punkte Wurfquote, die vorher schon mit 36% (5/14) nicht so berühmt war, sank in der zweiten Hälfte auf endgültige 26% (8/31), nur 3 Würfe von 17 fanden ihr Ziel. Black, der wegen frühen 4 Fouls pausieren musste, gelangen vor der Pause in 20 Minuten 9 Rebounds, danach in 15 Minuten ganze 0! Zur Halbzeit stand es 36:45, in der zweiten Hälfte gelangen uns gerade einmal 24 Punkte, den Rastas 32! Die Differenz hätte zum Spielende noch höher ausfallen können, allerdings fiel auch bei Vechta im 4. Viertel nicht mehr viel.

    Egal wie man die Statistik dreht und wendet und wie sehr man live in der Halle gesehen hatte, dass unser Team wirklich kämpfte- es gibt kaum einen Bereich , in dem uns Sonntag Vechta nicht überlegen war. Wir hatten zwar mehr Assists, weniger Turnover und mehr Steals, aber wenn die Körbe nicht fallen, kann man nicht gewinnen. Wir konnten keine 2. Chancen nutzen, Vechta deren gleich 11!

    Und genau das macht mich so hoffnungsfroh für den weiteren Verlauf des Halbfinales. Es kann gar nicht sein, dass so ein tolles Team wie das unsere, nochmal, quasi quer durch die Mannschaft, einen so gebrauchten Tag erwischt! Und nehmen wir jetzt noch das oben bereits erwähnte Gesetz der Auswärtssiege hinzu, dann ist das Finalspiel unser!

    Jasmin Heier
    Fans@bg-Karlsruhe.de

  • KAT torrents