• Limetorrents
  • Btscene torrent
  • 17.01.2016

    Hart erkämpfter 76:69 Sieg gegen Frankfurt /Tabellenführung verteidigt /

    Erstes Team in den Play Offs

    Nach einem sehr intensiven Spiel von beiden Seiten gewann die BG Karlsruhe gegen das Nachwuchsteam der Franfurter Skyliners nicht unverdient mit 76:69 (35:37). Nach der gleichzeitigen Niederlage von Dresden in Saarlouis steht damit fest, dass die BG als erstes Team die Play Offs erreicht hat.

    Der Start der BG war diesmal beeindruckend. Man zog überlegt seine Angriffe durch, vor allem Hayden Lescault, der sämtliche ersten 10 Punkte erzielte, war nie in den Griff zu bekommen. Da auf der anderen Seite die Frankfurter ihre Distanzschüsse nicht erfolgreich verwandeln konnten, stand es schnell 16:6. Nach 7.30 Minuten spielte die BG mit 24:11 ihre höchste Führung heraus. Dann entstand jedoch ein klarer Bruch. Viertel übergreifend gelang den Hessen ein 16:0 Lauf, so dass sie in der 14. Minute das Spiel gedreht hatten. Nichts ging mehr bei der BG zu diesem Zeitpunkt. Dies lag nicht nur daran, dass Frankfurt insbesondere durch Merz und Thompson nun ihre Dreier trafen, sondern auch dass die BG‘ler sich nun wieder in übertriebene Einzelaktionen einließen. Erst ein einfacher Zweier von Lescault brachte die BG wieder in das Spiel. Von nun an war es ein absolut ausgeglichenes Spiel, bei dem sich keiner absetzen konnte. Bezeichnend für den Auftritt der BG im zweiten Viertel war aber der Abschluss zur Halbzeit. Bei noch zu spielenden 6.5 Sekunden und eigenem Angriff wurde der Ball von Paul Brotherson verloren und aus Frust noch ein absichtliches Foul begangen, so dass die Frankfurter mit zwei verwandelten Freiwürfen mit 37:35 in die Halbzeitpause gehen konnten.

    Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein stets ausgeglichenes Spiel, bei dem die BG ab der 26. Minute wieder das Kommando übernahm. So führte man bis zur 35. Minute meist mit zwei bis drei Punkten, ohne sich aber entscheidend absetzen zu können. Gegen Ende verloren die Hessen aber die Nerven und trafen ihre Bälle nicht mehr. Daher setzte sich die BG Punkt um Punkt ab, obwohl man nunmehr die eigenen Freiwürfe nicht mehr richtig nutzen konnte. Am Ende stand ein verdienter 76:69 Sieg gegen starke Frankfurter, weil man in der Statistik in fast allen Kategorien knapp vorne lag.

    Für die BG trafen der überragende Lescault (27/5), der alle seine fünf Dreier versenkte und der nicht minder starke Marcus Smallwood (24/1) mit zusätzlich 13 Rebounds sowie Dimitrij Kreis (9), während Rouven Rössler (7) diesmal nicht seinen besten Tag erwischte.  Außerdem punkteten Schmitz (6), Lind (2) und Davis (1), bei Frankfurt am besten Kiel (18), Merz (17/3) und Thompson (13/2).

    Insgesamt war es ein guter Vorgeschmack auf die anstehenden Play Offs, das die 650 Zuschauer in der Friedrich-List Halle zu sehen bekamen, wenn auch sich Licht und Schatten bei der BG in gleicher Weise abwechselte.

     

  • KAT torrents