22.03.2017

79:68 Sieg in Oldenburg!

Jeremy Black

Souveräne Teamleistung / Im Viertelfinale wartet Weißenhorn

 

Was die Wenigsten wohl erwartet haben, ist gestern Abend in Oldenburg wahr geworden: mit einem letztlich ungefährdeten 79:68 (41:35) Sieg bei der Basket Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB zog die BG Karlsruhe in das Viertelfinale der Play-Offs zum Aufstieg in die ProA ein. Wer noch die 70:85 Heimniederlage vom vergangenen Samstag in Erinnerung hatte, musste sich verwundert die Augen reiben. Genau umgekehrt ereignete sich der Spielverlauf. Bis zur 13. Minute beim Stand von 25:24 für die Einheimischen war das Spiel ausgeglichen, danach setzte sich die BG bis zur Pause auf 41:35 ab. Im Gegensatz zum Spiel vom Samstag fiel den Oldenburgern nicht sehr viel ein, vor allem trafen sie bei weitem nicht so erfolgreich die Körbe. Nur 23 Prozent Trefferquote bei den Dreiern (5 von 22) waren der große Unterschied zum Samstag, zumal die BG die Körbe beherrschte. Dies galt nicht nur für die Rebounds, sondern vor allem für die Schüsse unter dem Korb, die 28 Mal erfolgreich waren.

Wer erwartet hatte, dass sich das Bild in der zweiten Halbzeit ändern würde, sah sich getäuscht. Die BG Karlsruhe zog weiterhin ihr Spiel auf und traf hochprozentig. Am Ende war eine Trefferquote von 57 Prozent (32:56) zu verzeichnen. Die Karlsruher führten meistens um die 10 Punkte und verwalteten die Führung souverän. Lediglich kurz vor dem Ende des dritten Viertels kam die Heimmannschaft auf 54:58 heran. Die zehn Punkte Führung der Gäste war jedoch im letzten Viertel schnell wieder hergestellt. Letztlich resignierten die Oldenburger gegen Ende des Spiels, so dass am verdienten Seig der Gäste nichts auszusetzen war. Es war eine tolle Mannschaftsleistung und Wiedergutmachung der Truppe von Coach Jibril Hodges, bei der jeder Spieler sich in den Dienst der Mannschaft stellte.

Für die BG trafen Black (19/2), Easterling (19), Gulley (19/2), Kazarnovsky (9), Schmitz (7), Duku (4) und Fluellen (2), während bei Oldenburg Schmikale (18/2), Zwiener (14), Keßen (13/1) und Drijencic (12/2) zweistellig punkten konnten.

Nun kommt es im Viertelfinale zur Auseinandersetzung mit dem Zweiten der Südgruppe Weißenhorn. Das erste Spiel findet bereits am kommenden Samstag um 18.30 in Weißenhorn statt, das Rückspiel ist auf Samstag, den 01.April 19.00 Uhr in Karlsruhe angesetzt. Für dieses Spiel sind  ab morgen Eintrittskarten zu erwerben.