Knappe 95:98 Niederlage in Saarlouis!

Pressemitteilung 4/17-18

Mangelnde Cleverness / Nun zu Hause gegen Mainz

 

(Saarlouis) Es hat nicht sollen sein. Trotz einer insgesamt guten Leistung und einer 47:35 Halbzeitführung verlor die neuzusammengestellte Mannschaft der BG Karlsruhe/ Hockenheim ihr erstes Regionalligaspiel in Saarlouis mit 95:98. Letztlich war es die fehlende Cleverness der jungen Truppe von Coach Mario Dugandcic, die den Ausschlag zugunsten der Saarländer gab. In der Offensive sah das Spiel schon recht passabel aus. Vor allem Joshua Maybery mit 5 Dreiern und Jordan Williams mit 10 Rebound mischten die Einheimischen immer wieder kräftig auf. Dafür gelang es in der Abwehr nicht, die eigentlich nur drei gefährlichen Gegenspieler Skrobo (25 Punkte), Tisdale (26) und den überragenden Ricky Easterling (40) in den Griff zu bekommen. Auch wenn man die Rebound Statistik mit 39:30 klar gewann und auch bei der Schussquote mit ausgezeichneten 52 Prozent (38:74) knapp gewann, so war es letztlich die individuelle Klasse der Saarländer, die den Ausschlag knapp zu ihren Gunsten gab. Jedenfalls war es ein munteres Spielchen auf beiden Seiten mit einem hohen Score, eben einem typischen Run und Gun Spiel. Vielleicht hätte man das Spiel vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas beruhigen sollen, anstatt mit den Saarländern mit zu rennen, aber hinterher ist man ja bekanntlich immer schlauer. Im Übrigen ist die schmerzliche Niederlage für die junge Truppe sicherlich eine gute Möglichkeit daraus zu lernen.

 

Dennoch macht dieses Spiel Mut für die Zukunft. Insgesamt war es eine ausgeglichene Mannschaftsleistung der jungen Truppe mit zahlreichen 18 jährigen Buben. Daher ist der Spielverlauf mit ständigem Auf und Ab auch typisch für eine junge Mannschaft, für die Joshua Mayberry (23), Jordan Williams (20), Lawrence Mugagan (15), Jure Lozancic (10), Bobby Tchanile (9), Adrej Schmid (7), Tim Kalocai (6) und Johannes Mavridis (5) trafen.

 

Nun kommt es am kommenden Samstag um 19 Uhr in der Friedrich List Sporthalle zum ersten Heimspiel gegen Mainz, das seinerseits das erste Heimspiel mit drei Punkten gegen Tübingen 2 verloren hat. Es geht also knapp zu in Regionalliga Südwest.