Monat: Juni 2017

BG Karlsruhe gelingt die Sensation in der NBBL-Qualifikation

Karlsruhe/Crailsheim – Die U19 der BG Karlsruhe hat beim 2. Qualifikationsturnier für die kommende Spielzeit in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) am vergangenen Wochenende Großes geleistet. In Crailsheim konnte sich die Mannschaft von Trainer Majdi Shaladi von Spiel zu Spiel steigern, alle drei Partien für sich entscheiden und so das Ticket für Saison 2017/2018 lösen. Quali-Projektleiter Mario Dugandzic sprach von einem phantastischen Tag für den Basketball in Karlsruhe und Umgebung.

Mit einem Sieg im Gepäck und viel Rückenwind reiste die neuformierte NBBL-Mannschaft der BG Karlsruhe ins 160 Kilometer entfernte Crailsheim. Dort hießen die Gegner Crailsheim Merlins, s. Oliver Baskets Akademie e.V. und TS Jahn München. Des Weiteren waren auch die Teams der BBU Allgäu/Memmingen und der Junior Baskets Rhein Neckar vor Ort, mit denen man es bereits vor einer Woche, beim 1. Qualifikationsturnier zu tun hatte. Schon die Auftaktbegegnung am Samstag gegen die Crailsheim Merlins hatte es in sich. In einer sehenswerten Partie waren es jedoch die Gastgeber, die besser ins Spiel kamen und über weite Strecken der Begegnung in Front lagen. Erst ein später 15:2-Lauf der BG-Jungs brachte die Wende und legte den Grundstein für einen knappen, aber nicht unverdienten 63:64-Sieg gegen den direkten Konkurrenten. „Dieser Sieg hat bei unserem Team neue Kräfte freigesetzt“ erinnert sich NBBL-Projektleiter Mario Dugandzic.

Deutlicher Sieg gegen Würzburg

Und es waren Kräfte, die bei der Begegnung gegen das NBBL-Team von Erstligist Würzburg, wenige Stunden später, genau zur richtigen Zeit zu kommen schienen. Zu keinem Moment hatte man den Eindruck, dass es sich bei der Auswahl der BG um ein nur wenig eingespieltes Ensemble handeln würde. Mit einer 6 Mann-Rotation gelang ein 55:40-Sieg, der am Ende ebenso ungefährdet wie unverhofft kam. Es war also ein mehr als erfolgreicher erster Tag für die Truppe, die in Kooperation mit Bad Bergzabern, Speyer und Hockenheim zusammengestellt wurde. Die große Frage war nun: Würde im letzten Spiel gegen Jahn München an Tag 2 der dritte und finale Streich gelingen, der gleichbedeutend mit der Qualifikation für Deutschlands höchste Spielklasse im Jugend- und Nachwuchsbereich in der Saison 2017/2018 sein würde?

Attraktive Plattform für ambitionierte Spieler

Und die Antwortet lautete „JA“. Mit ihrer besten Turnierleistung und einem beeindruckenden 46:70 löste die Mannschaft von Coach Shaladi am Sonntagmittag endgültig ihr Ticket für die kommende Spielzeit. Auch der Ulmer Nachwuchs machte die Qualifikation perfekt, was für Crailsheim bedeutet, dass man nun gegen die Giants Düsseldorf in ein Entscheidungsspiel gehen wird. BG Quali-Projektleiter Mario Dugandzic, der an den zwei Tagen in Crailsheim auch mit auf der Bank Platz nahm, blickt mehr als zufrieden auf dieses famose Wochenende zurück: „Uns ist hier eine echte Überraschung gelungen. Unsere Jungs haben viel Moral und Teamgeist bewiesen und darauf können wir sehr stolz sein. Somit können wir in der neuen Saison ambitionierten Spielern eine attraktive Plattform in der NBBL bieten. Wir sind hier auf einem sehr guten Weg in einer sehr dynamischen und basketball-begeisterten Region. Das ist ein phantastischer Tag für den Basketball in Karlsruhe und Umgebung.“

Es spielten für die BG Karlsruhe an diesem Wochenende:

Jonas Flörchinger, Johannes Müller, Lawrence Mugagan, Steven Hartinger, Alain Mandana, Tim Kalocai, Dennis Fadeev, Johannes Mavridis, Jakob Schöpe.

Mehr

BG für NBBL qualifiziert!

Drei Siege reichen U 19 zum 2.Platz

(Crailsheim) Mit einer tollen Teamleistung und drei teils überraschend deutlichen Siegen kehrte die U 19 der BG Karlsruhe erfolgreich von der Qualifikation zur Nachwuchsbundesliga (NBBL) aus Crailsheim zurück. Nachdem man am vorherigen Wochenende in der ersten Runde die Rhein-Neckar Junioren aus Heidelberg mit 58:53 geschlagen hatte, gegen Memmingen beim 35:52 aber chancenlos war, ging man mit 2:2 Punkten ebenso wie die Konkurrenten aus Crailsheim, Würzburg und München in die entscheidende Runde. Von vorne herein war also klar, dass man mindestens zwei Spiele gewinnen musste.

Gegen die Heimmannschaft aus Crailsheim  lag man in der ersten Hälfte und auch lange bis weit in die zweite Hälfte eigentlich immer zurück, wenn auch im einstelligen Bereich. Gegen Ende des dritten Viertels (Spielzeit war 4 x 8 Minuten) legten die Jungs aber vor allem in der Verteidigung einen Zahn zu und konnten mit einem 10:0 Lauf die entscheidende Wende erzielen. Dennoch blieb das Spiel spannend bis zum Schluss. Angeführt durch den starken Aufbauspieler Janni Mavridis und mit 20 Punkten durch Tim Kalocai gelang am Ende ein etwas glücklicher, aber nicht unverdienter 64:63 Sieg für die BG Karlsruhe.

Angetrieben durch den ersten Sieg wollte man auch den Bundesliganachwuchs aus Würzburg schlagen. Hier verlief das Spiel aber vollständig anders. Die Truppe von Chefcoach Majdi Shaladi spielte von Anfang an hoch konzentriert und führte zur Pause bereits mit 31:16. Diesen Vorsprung brachte man auch trotz einer hohen Foulbelastung sicher über die Bühne und gewann am Ende deutlich mit 54:40. Vor allem in der Defensive mit guter Reboundarbeit versehen nahm man frühzeitig mit aggressiver Verteidigung dem Gegner den Wind aus den Segeln. Nun fehlte nur noch ein Sieg bis zur NBBL!

Im letzten Spiel am Sonntag ging es gegen Jahn München um Alles oder Nichts. Bei einem Sieg wäre die Qualifikation gesichert, bei einer Niederlage könnte man noch hinter München und Crailsheim zurückfallen. Dennoch zeigten die U 19 Truppe der BG Karlsruhe keine Nerven. Zur Halbzeit führte man klar mit 34:22, hatte aber erhebliche Foulprobleme. Wer nun gedacht hatte, der NBBL-Zug der BG Karlsruhe könnte nochmals stoppen, hatte sich jedoch gewaltig getäuscht. Jetzt zeigte sich, dass die Mannschaft von Coach Shaladi doch breit aufgestellt war. Im Gegensatz zu den nun körperlich nachlassenden Münchner setzte die BG Karlsruhe noch zu und gewann am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 70:46.

Damit war man mit 8:2 Punkten hinter den punktgleichen Memmingern als Tabellenzweiter direkt für die NBBL qualifiziert, Crailsheim spielt als Dritter ein Entscheidungsspiel gegen den Dritten aus der Nordgruppe Düsseldorf. Beeindruckend, dass sich die junge Mannschaft von Spiel zu Spiel steigerte und als einziges Tam der gesamten Qualirunde an diesem Wochenende ungeschlagen blieb. Glückwunsch an Trainer Majdi Shaladi und seine Truppe, aber auch an den sportlichen Leiter Mario Dugandzic.

Mehr